Kokos-Hirse-Bowl

mit glasiertem Tempeh, Coleslaw und Birnensalat

von Sebastian Copien

Zutaten

Hirse

  • 130 g Goldhirse
  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Kokosmilch
  • ½ TL natürliches Salz
  • 1 Zimtstange

Tempeh

  • 200 g Tempeh (z.B. Knoblauch-Koriander-Geschmack)
  • 1½ EL Bratöl
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 EL Sojasoße

Coleslaw

  • 300 g Rotkohl
  • 50 g helles Cashewmus
  • 1 Spritzer Agavendicksaft oder Reissirup
  • ½ TL natürliches Salz
  • 1 gute Prise frischer schwarzer Pfeffer
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • 1 EL Olivenöl

Frühlingssalat

  • 2 EL Limetten- oder Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 gute Prise natürliches Salz
  • 1 gute Prise frischer Pfeffer
  • 1 gute Prise Vanille
  • 4 EL Orangensaft
  • 1 kleine Birne, fein gewürfelt
  • 100 g Salat

Topping

  • 50 g Pinienkerne oder andere Nüsse,
  • Kerne oder Samen, kurz angeröstet
  • 2 cm milde Chili, in dünne Ringe geschnitten
  • 4 EL rote Rettichsprossen (oder andere)

Zubereitung

  1. Die Hirse gut waschen und dann mit Wasser, Kokosmilch, Salz und der Zimtstange kurz aufkochen und mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln und anschließend ziehen lassen.
  2. Den Tempeh waschen und in 1 cm dicke Streifen schneiden. Eine Pfanne stark erhitzen, Öl, die ganze Knoblauchzehe und Tempehstreifen hineingeben und für 5 Minuten scharf und knusprig anbraten. Mit 3 EL Orangensaft und 1 EL Sojasoße ablöschen, kurz einkochen und anschließend von der Hitze nehmen und ziehen lassen.
  3. Den Rotkohl für den Coleslaw hauchdünn hobeln.
  4. 50 g Cashewmus, einen Spritzer Agavendicksaft oder Reissirup, ½ TL Salz, eine gute Prise Pfeffer, 2 EL Essig und 1 EL Olivenöl zu einem glatten Dressing mixen. Anschließend über den Rotkohl geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. 2 EL Limettensaft, 2 EL Olivenöl, je eine gute Prise Salz und Pfeffer, eine Prise Vanille, 4 EL Orangensaft und 1 EL Birnenwürfel mit dem Stabmixer glatt mixen und mit den restlichen Birnenwürfeln und dem Salat mischen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Mit einem Löffel je zwei Nocken aus der Kokoshirse formen und alles zusammen in einer schönen Schale anrichten. Mit Pinienkernen, Chili und Rettichsprossen toppen und genießen.

Hinweise

  • 2-3 Portionen
  • 20 Minuten

Tipp

Wer keinen Tempeh verwenden kann oder möchte, nimmt einfach Räuchertofu, Kohlrabi oder Pastinake. Die Zubereitung bleibt gleich. Anstatt Rotkohl eignen sich auch Weißkraut, Fenchel, Sellerie oder Karotten. Und der Frühlingssalat funktioniert auch mit Spinat oder Feldsalat und jeder anderen Frucht.